EM 2008 in der Schweiz und Österreich

 

 
 

Europameisterschaft 2008, ein Jahr was für die Eisenbahnfreunde in der Schweiz und Österreich in ganz spezieller Erinnerung bleiben sollte - wobei die Österreicher einiges mehr an "speziellem" Geboten bekommen haben als die Schweizer.

 

Verkehr:

In der ersten Phase der EM wo zahlreiche Gruppenspiele in Basel / Zürich / Bern und Genf gespielt wurden war ein immenser Mehrverkehr auf der Schiene zu bewältigen. Hunderte von Extrazügen waren in den ersten zwei Wochen unterwegs, vornehmlich aber in der Nacht oder in den S-Bahn Systemen der Städte, was es mit sich brachte das die Sonderzüge nicht wirklich speziell waren. In der Nacht wurde das Material heran gezogen welches sonst am Tag unterwegs ist und in den S-Bahnen ebenso ...

Die SBB mieteten einzig einige Wagen aus Belgien und Italien an für den EM-Sonderverkehr, diese verkehrten aber nur während der Gruppenspielphase und da war, es wundert kaum - schlechtes Wetter!

Im weiteren Verlauf der EM wo nur noch in Basel spiele stattfanden waren zwar immer noch viele Sonderzüge unterwegs, welche aber ausnahmslos mit Reservematerial geführt wurde, die Belgischen Wagen z.B waren zu diesem Zeitpunkt bereits wieder zurück gegeben worden.

International gab es zwischen den beiden Austragungsländern nicht viel mehr Verkehr als es sonst der Fall war. Einzig ein zusätzlich Verkehrendes Zugpaar wurde geschaffen - der EC Europameister (EUM) welcher täglich von Zürich nach Wien und zurück pendelte - an Spieltagen bis Basel. Zudem wurde der EN Wiener Walzer häufig doppelt geführt.

 

Fahrzeuge Schweiz:

Es gab einige bunte Fahrzeuge zur EM, insgesamt 4 Werbeloks Re460 und weiter zwei Re450 Kompositionen der S-Bahn Zürich welche beklebt wurden und für die EM oder das "drumrum".

Wagen gab es "nur" spezielle für den EC Europameister welche einen entsprechenden Kleber auf den Seitenwänden erhalten haben. Im laufe der Tage kamen aber immer mehr "normale" Wagen in die Umläufe dazu welcher Schadhafte EUM Wagen ersetzten.

 

Die Triebfahrzeuge nun im folgenden als Bild:

 

Re460 015 "Rasenteppich"

  Re460 025 "Fankurve"

 

Re460 044 "UEFA"

  Re460 065 "UEFA"

 

Re450 021

  Re450 097
 

Die beiden Re450 Kompositionen verkehrten während der gesamten EM und auch einige Monate darüber hinaus ganz normal im Zürcher S-Bahn Netz, spezielle Leistungen konnten keine beobachtet werden.

Die Re460 verkehrten vor und nach der EM ebenfalls in ganz normalen Umläufen, nicht jedoch während der EM!
Man hat sich bei der SBB die Mühe gemacht die Loks während der ganzen EM im speziellen Umläufen zu verwenden, so bespannten sie z.B  die Sonderzüge für die Französische Nationalmannschaft und weitere solche Leistungen. Waren keine "Speziellen" Leistungen zu erbringen verbrachten die Loks ihren Tag meistens im "Ösiumlauf" zwischen (Basel) Zürich - Buchs und zurück. Eine sichere Leistung der Loks war der EC Europameister. Nicht selten kam es auch zu Doppeltraktionen vor den Eurocity Zügen zwischen Buchs und Zürich aus Umlauftechnischen Gründen.

 

 

Fahrzeuge Österreich:

 

Die ÖBB hat sich etwas mehr bemüht die EM auf den Schienen zu präsentieren als die SBB, sie stellte insgesamt 18 Werbeloks auf die Beine welche samt und sonders speziell für die EM beklebt wurden!

Jedes der 16 Teilnehmerländer bekam eine "eigene" Lok welche wie die Flagge des jeweiligen Landes gestaltet wurde. Eine weitere Lok warb für die EM allgemein und eine Lok war analog den beiden Re460 der SBB als UEFA Lok unterwegs.

 

 

 

Die offizielle Vorstellung der Loks im April in Wien ...    ... ermöglichte Fotos von allen 18 EM-Loks auf einmal.
 

Es wurden 1016 und auch 1116 beklebt, speziell zu erwähnen ist die Italien und die Tschechien Lok, es waren jeweils 1216 welche auch für den Einsatz im entsprechenden Land ausgerüstet sind. So kam die CZ Lok nach Tschechien und die Italien Lok nach Italien zum Einsatz.

Die Loks hatten bis auf einigen Sonderverkehr wohl keine speziellen Umlaufpläne inne, mit Ausnahme von 1116 080 "UEFA" und 1116 264 "Euromotion" - diese beiden Loks waren jeweils für die Bespannung des EC Europameister von Wien nach Buchs und zurück zuständig.

 

Im folgenden nun Bilder welche während der EM entstanden sind:

   

Am 13.10.2007, also noch im Jahr vor der EM, fuhr das erste und  letzte mal eine ÖBB EM-Werbelok ins Landesinnere der Schweiz.

1116 080 "UEFA" fuhr anlässlich einer Tauffe im Zürcher Hauptbahnhof geschleppt einmal von Buchs nach Zürich und zurück - hier bei Bilten aufgenommen.

   

Die Taufe zweier UEFA EM Loks fand am Abend des 13.10.07 im Hauptbahnhof von Zürich statt. 1116 080 der ÖBB und Re460 065 der SBB standen deshalb auf Gleis 3 im Hauptbahnhof.

   

Bereits vor der EM wurden die passenden Werbeloks präsentiert, die einen früher, die anderen später, Re460 044 befährt hier 06.05.2008 die Gotthardstrecke bei Erstfeld mit einem EC nach Italien.

   

Auch die beiden Re450 Kompositionen wurden noch in den Monaten vor der EM beklebt und präsentiert. Hier fährt Re450 021 als S5 am 18.05.2008 aus Pfäffikon SZ aus, auf dem Weg nach Rafz am anderen Ende des Kanton Zürichs.

   

Ebenfalls am 18.05.08 fährt hier Re450 021 mit der passenden Komposition als S5 von Pfäffikon nach Rafz - aufgenommen im Zürcher Oberland nächst Bubikon.

   

Am ersten Tag der  EM am 08.06.08 fuhr die Doppeltraktion gebildet aus Re460 015 + 025 den EC Transalpin von Zürich nach Buchs.

Eine Lok fuhr dann planmässig im Umlaufplan mit während die andere in den Nachmittagsstunden einen ersten Sonderzug nach Basel an das Eröffnungspiel brachte.

   

Am 13.06.08 gelang mir dann das erste Bild vom  Europameister auf seiner Fahrt von Wien nach Zürich. An diesem Tag war Re460 025 "Fankurve" für diesen Dienst eingeteilt und sie zog die EUM Komp. welche aus SBB und ÖBB Wagen gebildet wurde an das Endziel - hier aufgenommen zwischen Reichenburg und Bilten.

   

Noch am selben Tag  (13.06.08) wurde die Re460 044 untauglich und strandete mit ihrem Zug, dem EC Maria Theresia von Wien nach Zürich, auf der Fahrt nach Zürich am Walensee.

Die defekte Re460 044 wurde noch am selben Abend von der Re460 094 "Mobility" abgeschleppt, welche den "Anschlusszug" aus Feldkirch nach Zürich brachte.

   

Am 19.06.08 war wieder Re460 025 für den EUM eingeteilt, auf dem Bild  durchfuhr der Zug Wangen. Wieder ist es die SBB / ÖBB Komposition des EUM zu sehen, zu beachten ist die veränderte Wagenreihung im vergleich zum letzten Bild.

Der Grund auch hier ein Defekt, der SBB WRm war defekt und wurde noch am selben Abend in Zürich ersetzt (siehe unten).

Ein Tag EM Verkehr im St. Galler Rheintal

   

20.06.2008

   

EN Zürichsee hing an diesem 20.06.2008 wieder eine EM Lok Doppeltraktion, wieder war Re460 015 und 025 vereint auf dem Weg nach Zürich. Umlaufbedingt kam dies bei den Nachtzügen immer mal wieder vor, da die EN teilweise doppelt geführt wurden, aber nicht an jedem Tag in jede Richtung. Fotografiert habe ich die Situation in der nähe von Sevelen.

   

Für den EUM war an diesem Tag Re460 065 eingeteilt, sie brachte am morgen den Zug nach Buchs und am Abend zurück, hier in Sevelen im St. Galler Rheintal.

 

   

Der EUM in Nendeln im Fürstentum Lichtenstein, in Buchs hat der Zug Kopf gemacht und die ÖBB Lok hat ihn übernommen.

1116 080 hatte an diesem Tag die Aufgabe den Zug nach Wien zu bringen.

 

Hier sieht man auch, der WRm ist wieder an der richtigen Position zwischen der 1 und 2 Wagenklasse eingereiht, der Ersatzwagen jedoch ohne EUM Kleber auf der Seite - genau so wie beim ersten Am.

   

Ebenfalls in Nendeln im Ländle vom Fürst gelang am späteren Nachmittag ein Foto vom Gegenzug aus Wien auf dem Weg nach Zürich. 1116 264 "Euromotion" war mit der Traktionsleistung für diesen Zug "beauftragt" worden

   

Re460 065 hat den von 1116 264 nach Buchs gebrachten EUM übernommen und fährt mit ihm bis Zürich. Zu sehen auf diesem und dem oberen Bild die zweite EUM Kompotision, rein aus SBB Wagen bestehend. Das Foto entstand wieder in der Schweiz nahe Sevelen.

       

   

An den Spieltagen in der zweiten EM Hälfte, welche nur noch in Basel stattgefunden haben, verkehrte der EC EUM jeweils über Zürich hinaus bis nach Basel - Planmässig über die Bözberglinie (Brugg - Frick). Am 21.06.08 beförderte 11214 den EUM von Zürich nach Basel - hier aufgenommen in Zeihen.

 

Zur selben Zeit fuhr mit einem normalen IR über die Hauensteinlinie übrigens Re460 044 + 065 zusammen nach Basel - hätten gerne mal vor den EUM kommen dürfen!

 

   

Zwischen den Grosstädten der Schweiz und Basel verkehrten während den 4tel und dem Halbfinale nebst dem EUM selbstverständlich auch etliche weitre Sonderzüge. Meistens aber, wie in diesem Falle, aus Reservematerial gebildet.

An diesem 21.06.08, wo auch dieses Bild entstand, spielte in Basel die Niederlande gegen Russland, gut zu erkennen an den orangen Fans hinter den Fenstern des Zuges!

Holland verlor übrigens dieses Spiel gegen Russland mit 3-1.

 

   

Wieder einmal war am 22.06.08 Re460 065 auf der Strecke von Zürich nach Buchs unterwegs, nicht mit dem EUM, dieser wurde an diesem Tag vom Rasenteppich befördert, sondern im normalen "Ösiumlauf". Hier durchfährt die Lok gerade Buttikon mit dem EC Transalpin nach Wien.

   

Den ganzen Tag Pendelte Re460 065 zwischen Buchs und Zürich hin und her, am späteren Nachmittag hatte Sie dann den EC Maria Theresia von Wien nach Zürich am Hacken als Sie pünktlich auf die Minute in Bilten an mir vorbei rollte.

   

Anstatt mit dem Re460 "Rasenteppich" kam an diesem Tag aber die Re4/4" 11140 mit dem EUM von Buchs nach Zürich vorbei.  Der Rasenteppich folgte dann gut zwei Stunden später mit dem EC Transalpin - solche Ausreisser aus den Umlaufplänen gab es "leider" immer wieder.

   

Ebenfalls am 22.06.08 nutzte ich die Gelegenheit und passte Re460 097 und der passenden Komposition nahe Päffikon ZH auf, als sie als S3 auf dem Weg von Wetzikon nach Aarau war.

 

   

Am 23.06.2008 - bereits in der letzten Woche der EM - waren wir erneut im St. Galler Rheintal auf der Lauer für den EM Verkehr.

Re460 044 brachte an diesem morgen den EN Zürichsee aus Belgrad / Zagreb / Villach und Graz nach Zürich, hier bei Sevelen.

 

   

Ebenfalls am 23.06 kam es zu folgender sehr interessanten Konstellation. Der Orient-Express ist auf der Strecke nach Buchs keine Seltenheit, in der Saison ist er jede zweite Woche da zu sehen. Normwelerweise verkehrt er aber mit einer Re4/4".

Es ist wohl der EM zu verdanken das für diesen Lokdienst (Basel - Buchs) eine Re460 Werbelok eingeteilt wurde! Re460 025 "Fankurve" war es, aufgenommen hinter Sevelen.

 

   

Nochmals waren wir an diesem 23 zu Gast im Land des Fürsten, und schauten der 1116 264 "Lokomotion" zu wie sie den EUM in nach Wien besannen durfte. Aufgenommen wurde das Bild in Nendeln.

    Re460 065 hatte den EUM am 23.06 nach Buchs gebracht und sonnte sich dann in der Mittagssonne von Buchs neben weiteren Loks, bis sie den Gegenzug nach Zürich übernehmen durfte.

   

Ebenfalls am 23.06 war am EC "Vorarlberg" von Wien nach Zürich etwas spezielles zu beobachten. Eine grössere Reisegruppe  hatte sich wohl angemeldet, aus diesem Grund wurden dem Zug drei Zusatzwagen von DB Nachtzug beigegeben. Sicherlich nicht verkehrt, den bei einer Abfahrt um 3 Uhr in der Nacht  in Wien ist ist ein Bett nicht fehl am Platz. Re4/4 11228 war mit der Traktion des Zuges beschäftigt und wurde von uns bei Sevelen fotografiert.

 

   

Am 25.06.2008 fand das letzte Spiel der EM in der Schweiz (Basel) statt - zu diesem Zweck fuhren wir erneut nach Zeihen am Bözberg in der Hoffnung, dass mit dem EUM etwas spezielles kommt. Das war leider nicht der Fall, nebst einigen Sonderzügen mit Triebwagen kam auch Re460 025 "Fankurve" mit einem mit Fussballfans besetzten Zug daher.

 

In diesem letzten Spiel schlug übrigens Deutschland die Türkei mit 3 - 2.

Österreich

     

   

Ich war nur während einem Wochenende in Österreich, dabei entstanden unter anderem diese kleine Auswahl der Bilder - alle haben aber einen tieferen Sinn :-)

 

 

 

Der Schweiz Taurus, 1116 075. Nebst Österreich einer der Gastgeber. Aufgenommen in Ollersbach an der Westbahn.

 

   

Taurus 1116 005 - Österreich hatte sozusagen ein "Heimspiel" während der ganzen EM. Hier mit einem ÖC in Ollersbach.

    1116 232 Spanien - der Europameister Taurus!

Spanien gewann am 29.06.2008 im Finalspiel mit 1-0 gegen Deutschland im Ernst-Happen Station in Wien.

Das Foto entstand in Neulengbach an der Westbahn

   

Ganz ohne "Unfall" ging die Beklebungsaktion der ÖBB im Vorfeld der EM nicht von statten. Polen bzw. 1116 087 war das Opfer.  Wohl aus Unachtsamkeit hat man die Farben der Polnischen Nationalflagge vertauscht, so fuhr die Lok wenige Tage mit der Flagge des Fürstentums Monaco bzw. Indonesien durch  Österreich (die beiden Flaggen unterscheiden sich einzig im  Seitenverhältnis voneinander).

 

Hier ist 1116 087 bereits richtig beklebt auf der Westbahn nächst Bauland mit einem IC auf dem Weg nach Salzburg.

 

 

Alle Texte und Bilder sind (C) bei www.bahnpics.com  - Erstellt für eine Bildschirmauflösung von 1024*786 Pixel